Demenz

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Demenz wird zu Recht auch als die Krankheit der Angehörigen bezeichnet. Mit dem Angebot von Vivo bene wollen wir den Betroffenen und ihren Angehörigen eine Erholungsmöglichkeit bieten – in einer warmherzigen und liebevollen Umgebung. Wir möchten die Angehörigen entlasten und die Betroffenen betreuen.

Bei der Konzeption und dem Bau des Vivo bene Village wurde speziell auf die Bedürfnisse von Gästen mit Demenz geachtet. Doris Ermini-Fünfschilling, die Gründerin der ersten Memory-Klinik der Schweiz, stand uns beratend zur Seite. Sie ist die Autorin des von der Schweizerischen Alzheimervereinigung ausgezeichneten Buches „Das demenzgerechte Heim“.

Unser Pflegekonzept ist ebenfalls auf Demenz abgestimmt. Der Mensch mit seiner einzigartigen Biografie soll im Mittelpunkt stehen. Wir aktivieren unsere an Demenz erkranken Gäste nach ihren Fähigkeiten und lassen ihnen jeweils so viel Entscheidungsfreiheit wie möglich.Es ist uns ein grosses Anliegen, den betroffenen Gästen eine verantwortbare Unabhängigkeit zu ermöglichen und eine fröhliche und herzliche Gemeinschaft zu fördern.

Es ist uns wichtig, Menschen mit einer Demenz aufgrund ihres Orientierungsverlustes Sicherheit, Kontinuität und Struktur zu geben. Unser Betreuungskonzept basiert darauf, das Wohlbefinden eines jedes Gastes durch Aktivitäten und persönliche Zuwendung zu steigern.

Hier finden Sie unser ausführliches Pflegekonzept als PDF.

Vivo bene ist eines der Projekte, welche verstanden haben, wie Menschen mit einer Demenzerkrankung zu pflegen und zu betreuen sind. Darum arbeite ich mit grosser Freude bei diesem Projekt mit.

Doris Ermini-Fünfschilling, Geronto- und Neuropsychologin